Beiträge von Chris

    Wo kann man in NRW Fahrräder günstig montieren lassen?
    Ich würde gerne die guten Komponenten von meinem alten Rad auf einen neuen Rahmen montieren lassen und die Teile von dem neuen Rahmen, die ich nicht brauche, auf den alten Rahmen setzen. Reifen, Schaltung und Nabe sind die Sachen, um die es geht. Das ganze sollte nicht so viel kosten, denn sonst machte es keinen Sinn.


    klar, kann man seine eigene Adresse auf die Spamliste packen, dabei muss man aber regelmäßig kontrollieren, ob nicht zu viel aus gesiebt wird.


    Nicht auf die SPAM Liste, sondern eine separate Kontroll Liste. Man will doch nicht seine eigene Adresse als SPAMer Adresse markieren.

    Ich würde als Sofortmaßnahme das E-Mail Passwort ändern und schauen, ob das Auswirkungen hat.
    Ruhig mit einem Passwort Generator: https://identitysafe.norton.com/password-generator


    Wenn es Auswirkungen auf den SPAM hat - er aufhört - ist es schlecht, weil dann der Serverzugang missbraucht wurde.
    Wenn es keine Auswirkungen hat, hat man zumindest die Gewissheit, dass mit dem Server alles in Ordnung ist.


    Für die SPAM Mails kannst Du dir eine Filterregel anlegen: Alle eingehenden E-Mails vom Absender (die betroffene E-Mail Adresse) in den Ordner X verschieben.
    Damit filterst Du die Mails aus dem normalen Posteingang raus. Da Du wahrscheinlich nicht so häufig etwas zu dir mit dieser Adresse sendest, solltest Du die Mails aus diesem Ordner danach mit "alle markieren" und "löschen" zeitsparend entsorgen können.
    Von Zeit zu Zeit werden die SPAM Netze ausgehoben. Solange muss man sich dann gedulden, bis der Müll aufhört.

    Bei diesem war es einfach nur Schnelligkeit. Ansprüche anmelden und fertig.


    Die meisten Stipendien sind etwas aufwändiger, da braucht es noch ein Bewerbungsschreiben + Gutachten.
    Durchschnittlich bekomme ich ein Stipendium pro Jahr. Manchmal auch mehr. ;)

    Die sind mehr professionell, also geschäftlich ausgerichtet. Alles etwas seriöser gestaltet und weniger Leute die Ihr Privatleben dort ausbreiten. Xing ist mehr für Deutschland und LinkedIn mehr für alle anderen Länder. Zur Jobsuche sind die auch ganz hilfreich, weil man da seinen Lebenslauf hinterlegen kann und man dann als Ergebnis angezeigt wird, wenn Arbeitgeber nach jemandem mit bestimmten Qualifikationen suchen.

    Wie schaut es bei euch dieses Jahr aus?


    Mir ist ein Mini-Stipendium für Spanien in die Hände gefallen.
    Werde ich mich wahrscheinlich auch noch für eine Sommerschule in Volgograd (auch bekannt als Stalingrad) bewerben.

    Lulu : Ich kann derzeit leider auch noch nicht ohne Facebook, weil ich noch nicht alle Kontakte anderweitig gespeichert habe. Dennoch ist mein Profil dort mittlerweile eher tot, als aktiv. Ich rechne aber damit, dass LinkedIn und Xing die Seite irrelevanter für mich machen.


    funnysunny : Ich weiß, dass das der offizielle Grund ist. Ich glaube aber, dass der eigentliche Grund ist, die Seite möglichst lange am Leben zu halten, damit die Statistik nicht so schnell Rückgange verzeichnet.

    Facebook macht sich immer unbeliebter.


    Ich habe letztlich auch eine Seite auf Facebook geschlossen und das war auch recht aufwändig. Nachdem ich erstmal alle Inhalte gelöscht hatte (man weiß ja nie), habe ich Seite löschen angeklickt. Danach war erstmal einen Monat eine Übergangsperiode bei der die Seite deaktiviert war, ich aber immer noch Zugriff darauf hatte. Danach habe ich nochmal Seite löschen gemacht und jetzt scheint die Seite erst endgültig weg zu sein.

    Wenn Du dir unsicher bist, würde ich Dir für den Anfang einen kostenlosen Webspace vorschlagen, z.B.: http://www.funpic.de/webhostin…lose_gratis_homepage.html
    Wenn die Webseite funktioniert, kannst Du zu einem richtigen Provider wechseln und wenn nicht, löschst Du sie halt.


    Die Softwarebasis würde ich vom Seiten- und Funktionsumfang abhängig machen. Kleine Seiten mache ich mit HTML/PHP, große mit Joomla. Joomla hat allerdings den Nachteil, dass man in gewissen Abständen Sicherheitsupdates einspielen muss, dafür ist die Seite schneller editierbar und wird besser gefunden. HTML/PHP sind langfristig freundlicher, weil sie keiner Updates bedürfen, sind allerdings aufwendiger zu erstellen und schlechter zu editieren.


    Wenn Du dich im Rahmen von 10-15 Seiten bewegst, würde ich es mit HTML/PHP machen. Einfach mal nach "HTML Template" oder "PHP Template" googlen. Da gibt es Unmengen gratis Vorlagen, die man einfach abändern kann.
    Eine Bedienungsanleitung für HTML gibt es hier: http://de.selfhtml.org/
    Bilder kannst Du einfach über Picasa oder Flickr hoch laden und dann die Vorschaufunktion großformatig in der Seite einbinden. Dann bekommst Du das auch gratis hin und kannst es später leichter editieren.


    Zu den Baukastensystemen kann ich nichts sagen, die habe ich nie ausprobiert, dass wir immer mir zu umständlich.

    Also nahe gelegen sind meine Schwimmbäder auch nicht. Ich gehe nur im Ruhrgebiet schwimmen, weil da meine Freunde sind, aber ich schlafe noch/wieder in Wuppertal. Also sind einmal Schwimmen bei mir gleich 60-70 km Fahrerei. Immerhin ist der Eintrittspreis recht niedrig, weil das immer städtische Bäder sind.


    Beim Schwimmen mache ich es meistens gemischt, anfangs im 50 Meter Becken Bahnen schwimmen und wenn ich dann müde werde wechsel ich ein kleineres Becken.


    Im Freibad gehe ich auch nur Schwimmen. Auf die Wiese legen muss ich mich da nicht. Dafür haben wir unsere Häuser mit Gärten und da ist es im Liegestuhl auf der Terrasse doch deutlich bequemer.

    Die Spritpreise sind deutlich volatiler geworden finde ich. Da sind ja mittlerweile bis zu 10 Cent Preisdifferenz zwischen den Tankstellen drin.
    Praktisch ist jedenfalls im Internet mal eben die Preise zu vergleichen: http://www.clever-tanken.de/detailsuche.asp


    Mein neuer León schafft jetzt so ca. 900 km (Diesel) mit einer Tankfüllung, dass ist fast die doppelte Reichweite von meinem bisherigen Ibiza, ca. 500 km (Benziner) und der war auch schon richtig sparsam. Einmal im Monat Tanken sollte nun also ausreichend sein, wenn sich mein Fahrverhalten nicht ändert.

    Ist ganz interessant wie sich das geändert hat: Vor 20 Jahren waren Autos noch das Statussymbol schlechthin, mittlerweile haben sie diese Stellung nahezu komplett verloren.


    Mein neuer León ist jedenfalls super. Nur 5l/100km Verbrauch und schön leise auf der Autobahn. :)