DynDNS-Service

  • Nachdem ich gerne No-IP benutzt habe, diese ihren kostenlosen Dienst jedoch eingestellt haben und Bestandskunden sich alle 30 Tage einloggen müssen, damit der Account und die Zonen nicht gelöscht werden, habe ich mich auf die Suche nach einer Alternative gemacht. Ein Nutzer des hiesigen Hackerspace hat mir seinen Dienst NSUpdate an's Herz gelegt, welcher auf einem Programmier-Event in ca. 48 Stunden entstand. Anders als bei den üblichen Anbietern hat man hier den Vorteil, dass man - entsprechende Nameserver-Konfiguration vorausgesetzt - die eigenen Domains verwenden kann.


    Erstellt euch einfach einmal einen kostenlosen Account, schaut euch die Dokumentation an und ihr werdet euch eine Meinung bilden.


    Grüße,
    Jakob

  • Wenn man sich ins Internet einwählt bekommt man pro Einwahl oder alle 24 Stunden (durch Zwangstrennung) eine neue IP-Adresse. Damit nun das eigene Netz erreichbar ist, nutzt man einen Dienst, der immer weiß, welche IP-Adresse man aktuell hat. Man ist immer unter einem bestimmten Namen (der Domain) erreichbar. Das DomainNameSystem wird DNS abgekürzt. DynDNS oder DDNS stehen für dynamisches DNS.
    Bei Webservern gibt es auch DNS da sich keiner die Adresse der Webseite mit 82.165.229.31 merkt, sondern web.de.
    Das DNS wird gern mit Telefonbuch verglichen.


    Wenn noch Fragen sind, gerne melden!