Schießen/Schützen

  • Hm... der Sport wird wohl in gewissen Altersregionen nicht bemerkt bzw. ausgeübt.


    Sehr schade wie ich selbst als aktiver Schütze & Vorstandsmitglied bei uns im Verein selbst immer wieder feststellen muss. Das Angebot heutzutage ist halt immer mehr geworden und es wird immer schwerer Nachwuchs zu finden und für die jeweilige Sportart zu begeistern, aber das Problem hat nicht nur das Schützenwesen.


  • ja das stimmt...
    auch bei unserem Verein ist es so...es kommen zwar viele kinder nach, aber spätestens ab fünfzehen hören sie wieder auf und dadurch wird die erwachsenen klasse immer kleiner...

  • Stimmt genau, da kommen dann andere Hobbies, Sportarten dazu und später dann die Freundin/Freund und Auto, etc. Obwohl man das wie ich finde auch alles unter einen Hut bringen könnte, alles eine Sache der Organisation ;)

  • aber viele sind halt ein Organisationstalent...
    manche haben dann auch keinen spaß mehr, weil sie meinen es ist alles pflicht, obwohl ich denke, dass das nicht so ist, sonder dass es ganz allein auf die Einstellung jeder einzelnen Person ankommt, was die von einem Verein hält.

  • Also ich finds cool^^
    Aei uns aufm Dorf steckt da noch richtiges Gemeinsschaftsgefühl dahinter. Im Schiessen bin ich zwar jezz nich sooo gut xD Höchstes war glaube 94/100 (aba auch nur Glück) aba Spaß machn tuts^^
    St. Hubertus 4 ever =P

  • Also ich schieße auch, allerdings zählt mein "Sportgerät" nicht unter "Waffe". Ich schieße mit einem Recurvebogen http://www.bogensportladen.de/popup_image.php?pID=1080&imgID=0 und manchmal auch mit einem Langbogen. Der Langbogen macht mehr Spaß, für die Technik ist der Recurve besser. Ich finde es fast ein wenig seltsam, dass beides nicht unter "Waffe" fällt, weil ich damit ernsthaften Schaden anrichten könnte. Ich darf sogar in meinem Grundstück schießen. Werd ich wohl auch tun, sobald ich einen Zielscheibe gefunden/gekauft hab. Allerdings besteht da keine Gefahr, denn in Schussrichtung ist nur eine leere Kuhweide.