Welchen Sport macht ihr am liebsten?

  • Hallo Leute,


    mich würde mal interessieren, was ihr für eine sportart ihr gerne macht...


    über antwort würde ich mich freuen...


    danke lg

  • Hallo kuci und esotiger,


    vielen lieben Dank für euer Antwort... ich kenne auch sehr viele aktiven schützen und finde es total interessant.


    capoeira sagt mir leider nichts, aber ich werde mich mal auf deinem Link umschauen...


    Lg

  • Ich spiele jetzt seit ungefähr einem 3/4 Jahr Badminton und das ziemlich gerne! Ich würde am liebsten 3 mal in der Woche zum Training gehen, aber das klappt leider von der Zeit her nicht so ganz, aber ich habe jetzt in der Schule für die Oberstufe Badminton als Sport gewählt kann also auch dann im normalen Sportunterricht Badminton spielen :)


    Ansonsten gehe ich im Sommer auch manchmal morgens vor der Schule joggen, aber leider nicht regelmäßig ;)

  • Hallo Nanna...


    Danke für deine interesse;-)... Ich spiele auch total gerne Badminton, aber nicht im verein sondern nur so privat... Aber diese sportart ist immer total interessant und sportlich...


    lg

  • Ich habe es in der Vorstellungsrunde schon mal gesagt, aber hier nochmal:


    Ich hab einen Faible für Ausdauersport: Joggen, Fahrradfahren, Bergsteigen/Klettern, Wandern, Kanu/Kajak fahren etc.
    In der Schule hab ich jetzt zudem Rudern als Sportkurs. (*freu*)
    Ach ja, und Tennis spiel ich auch noch, aber in letzter Zeit gefällt mir das nciht mehr so, weil ich Wettkampf nicht ausstehen kann. (Schonmal gewonnen und dann versucht, einen traurigen Gegner zu trösten?? - Grauenhaft, sowas.)
    Ansonsten mag ich alles, was draußen ist - frische Luft und Natur <3
    Badminton ist für mich eigentlich nur ein ganz netter Weg, den schrecklichen Schulsport zu überstehen :-!
    Ach ja, und (auch als teils des Ruderkurses): Krafttraining - aber weniger im Sinne von Bodybuilding als im Sinne von gescheitem Muskelaufbau zur Anwendung in der Natur. ;)

  • @isa:
    deine sportlichen Freizeitaktivitäten sind ja sehr umfangreich, find ich gut :thumbup: , aber was mir bei deinem Beitrag brennend auf der Zunge liegt: warum tröstest du den Verlierer und findest das grausam? ?( Ich bin der Meinung, wenn ich in einen Wettkampf gehe, egal welcher Sportart gehe, dann trete ich mit dem Ziel an zu gewinnen und das geht beiden antretenden Gegnern (Einzelpersonen, Mannschaften) so. Das gehört einfach bei Wettkampf-Sportarten dazu...


    @all:
    ist wer von euch im Schießsport aktiv?
    (lohnt es sich hier ein gesondertes Thema dazu aufzumachen?)

  • So genau kann ich euch das nicht sagen; ich mochte Wettkampf noch nie, wollte nie gewinnen und hatte nie Spaß dabei. So. Aber es gibt Gegner, die gewinnen wollen, und die sind dann total frustriert, wenn sie verlieren und wenn man dann mit denen versucht zu reden, reagieren sie entweder traurig oder aggressiv oder ähnlich.
    Nein, ich glaube in meinem Charakter ist so etwas wie "Wettkampfs-Feindlichkeit" angeleget oder so xD.

  • Deine ganzen Sportarten finde ich total interessant isa...!!!


    Bei mir ist das eher nicht so stark ausgeprägt, aber auch ich mache viel sport...


    Ich geh gern Radfahren, Inline skaten, spiel auch gern Badminton und im Winter tu ich total gern Snowboarden, Skifahren und langlaufen...


    Lg

  • @ Kuci...


    Das mit dem extra Thema zum Schießen..., das weis ich nicht, ob das interesse findet, aber ich könnte es mal hier mit aufnehmen in meiner liste, wenn du willst....


    Dann sehen wir ja, ob interesse besteht und dann können wir ein gesondertes Thema aufmachen oder?


    lg

  • @ sunshine: Krieg jetzt ja nicht den Eindruck ich wäre sportlich - ich hatte immer schlechte Noten in Sport. Ich mach einfach nur gerne Sport, ohne sonderlich große Erfolge, außer natürlcih persönliche Erfolge (eigenen Rekord gebrochen, 180 km am Stück gelaufen etc etc).
    Und sooo ungewöhnlich sind die Sportarten ja jetzt nicht - aber schön, dass man heutzutage noch Leute damit (wenigstens ein bisschen) beeindrucken kann.

  • @isa....
    ich bin auch nie gut in sport gewesen und sehe auch nicht sportlich aus und jeder meint immer, naja die ist sowieso nicht dick und dann kann sie auch nicht sportlich sein... Verstehe die leute schon, aber sie müssen auch immer feststellen, wenn sie mit mir sport machen, dass ich ne große ausdauer hab und sie nicht mit mir mithalten können...
    es beeindruckt mich schon etwas, denn ich mach nicht so viel sport wie du...;-)

  • Also ich bin total unsportlich und mache auch keinen Sport bis auf Baumstämmewerfen ;-). Nee, Scherz. Schulsport finde ich in gewissen Maßen gut. Also ich finde es wichtig, dass es den gibt, ich meine, ohne den Schulsport würde ich gar nichts machen und es heißt ja auch immer "Deutschlands Kinder sind zu dick" und so, aber ich finde, es sollte keine Noten dafür geben.
    Das wollte ich mal gesagt haben ;-)
    Ich habe früher auch oft gehört: "Du siehst ja so sportlich aus!" Dabei bin ich es gar nicht. Früher war ich wenigstens noch einigermaßen gelenkig.
    @ isa: Leute, die um jeden Preis gewinnen wollen und verlieren nicht abkönnen, finde ich blöd! Auf Wettkämpfe wollte ich auch nie. Aber: Jedem das Seine!

  • Sehe das genauso wie Phil.
    Sowohl Schüler im Sportunterricht brauchen ein gewisses Ziel, einen Lohn ihrer Mühen und Anstrengungen, als auch im normalen Freizeitsport braucht man einen gewissen Anreiz.
    Dann lässt sich in meinen Augen auch der berühmt berüchtigte "innere Schweinehund" leichter überwinden

  • Da habe ich persönlich genau gegenteilige Erfahrungen gemacht. Wenn man sich in Sport ein Bein ausreißt, aber einfach immer Sportarten gemacht wurden, die einem nicht liegen, setzt bei mir eher so ein "Ich krieg sowieso nur eine 3, auch wenn ich einen Weltrekord mit meinem Ausdauersport brechen würde" Gefühl ein. Denn Anreiz, nur sich selbst überwinden und besiegen zu müssen, finde ich viel größer.