Corona-Leugner

  • Nachdem nun einige Zeit vergangen ist, hat man mit verschiedenen Leuten Erfahrungen gemacht, wie diese mit der Pandemie umgehen. Zuallererst: Ich bin niemand der blind irgendwas glaubt. Ich versuche möglichst viele Meinungen zu bekommen, um mir dann ein Bild zu machen. Auch finde ich nicht alles richtig, was an Maßnahmen beschlossen wird. Ich denke das liegt aber daran das man versucht einheitliche Regeln für die vielen Facetten der Bevölkerung zu schaffen. So sind manche Regeln auf dem Land weniger sinnvoll als in der Stadt.

    Schade ist dass sioch gerade in dieser Zeit zeigt, wie die Beziehungen Menschen zueinander wirklich sind. Ich möchte euch kurz erzählen was mir passiert ist:
    du Beginn der Pandemie (es muss so im April 2020 gewesen sein) meldete sich ein ehemaliger Klassenkamerad über das Kontaktformular meiner Homepage. Wir haben uns erst per Mail, und dann später über Whatsapp ausgetauscht. Er sagte, dasses frisch getrennt sei. Wir haben über dies und das gesprochen. Wir waren zwar verschiedene Charaktäre, aber denoch haben wir immer wieder telefoniert. Auch seine Ansichten über die Pandemie waren nicht meine, aber noch im Rahmen.
    Der Bruch kam dann im Frühjahr 2021. Es fing an mit Aussagen dass für ihn andere Regeln gelten würden. Auch wurden eingie Argumente der Leugner-Szene hervorgebracht. Als es dann weiter ging, dass es Wirtschaftförderung sei, kamen nur so Argumente wie die Masken müssen ja verkauft werden.
    Ein normales Gespräch ist seit dem nicht mehr möglich.


    Habrt ihr auch solche Erfahrungen gemacht?